Beiträge

Gasgrill Grillabend

Im Frühling haben wir uns bereits für die kommende Sommer Saison vorbereiten können. Schon bald heißt es wieder täglich outdoor „Kochen“, in Fachkreisen auch Grillen genannt. Da ein Grill ganz andere Skills erfordert, als ein Herd oder Ofen, werde ich euch im Folgenden Einblicke in meine persönliche Saisonvorbereitung geben … Dinge, die man für einen perfekten Grillabend braucht, bzw. worauf ihr verzichten könnt.


MAXXUS Gasgrill – Screenshot von Website

1. Der richtige Grill

Jetzt mal im Erst, welche Frau stellt sich gern an den Grill und wird eingeräuchert? Keine, es sei denn man muss am selben Abend sowieso Haare waschen, da das aber nicht immer der Fall ist, empfehle ich einen Gasgrill.
Dieser funktioniert ohne Ruß, Qualm und dem damit verbundenen Gestank und ist allgemein eine viel saubere Art zu Grillen. Ich habe mir darum vor kurzem genau so einen Gasgrill gegönnt und bin mehr als zufrieden. Es passt unfassbar viel auf die Grillfläche, er hat wechselbare Einsätze für einen Pizza-Stein oder eine Bratplatte und sogar einen Motor Drehspieß. Ich entdeckte damit eine neue Art zu Grillen und möchte diesen Luxus nicht mehr missen. Was ich dennoch dazu empfehlen würde ist ein Mann.

2. Organisiert euch mindestens einen Mann

Klar könnten wir Frauen das auch allein, aber an jeden Grill gehört einfach ein Mann, für die finale Ausführung unserer vorbereiteten Grill-Spezialitäten. Solltet ihr aktuell keinen Mann griffbereit haben, aber schnellstmöglich Zugriff darauf brauchen, empfehle ich Such-Apps wie Tinder, die lokalisieren Männer in eurer Umgebung bis zu 5m genau. Das geht schnell und ist super unkompliziert. Der Mann kann den Grill anmachen und bekommt dazu sogar noch ein Stück Fleisch, da sagt keiner nein. Beispiel Suchanzeige: Suche Mann zum Anmachen, die Belohnung ein leckeres Stück Fleisch.

3. Grillt nach gesunder Rezeptur

Kommen wir nun also zu den drei gesündesten und leckersten Grill Rezepten, die ich kenne.

Gemüse: Gegrillter Spargel: Schneidet das untere Drittel vom Spargel ab und gart die Stangen in kochendem Salzwasser 3 Minuten vor. Gießt das Wasser ab, schreckt den Spargel kalt ab und lasst ihn kurz abtropfen. Anschließend könnt ihr die Spargelstangen auf den heißen Gasgrill legen und sie unter gelegentlichen Wenden 3-5 Minuten grillen. Auf dem Teller könnt ihr das Gemüse noch mit Butter, Salz, Pfeffer und Zitrone würzen.

Fleisch: Holt euch eine Fleischsorte eurer Wahl und legt die Stücke vorher mit folgender Marinade ein.  Mischt jeweils 1 TL Sambal Oelek, Tomatenmark, Paprikapulver, Ahornsirup und jeweils 1 EL Balsamico, Olivenöl miteinander, bestreicht damit die Fleischstücke und lasst das ganze circa 1h ziehen. Danach wie gewohnt grillen und genießen.

Fisch: Das leckerster vom Grill sind, meiner Meinung nach, Fische. Hierfür könnt ihr küchenfertige Forellen nach belieben mit Zitrone, Salz und Pfeffer von außen beträufeln. Schneidet den Fisch dann von unten auf und füllt ihn mit Kräutern und klein geschnittenen Bacon. Drückt den Fisch anschließend wieder zusammen und legt ihn in einen Fischbräter.

4. Bittet um Hilfe beim Aufräumen

let’s clean it – Bild von pixabay

Um dem bösen Erwachen am Morgen danach zu entgehen und so den Abend nicht bereuen zu müssen, fragt nach dem Grillen direkt wer beim Aufräumen helfen möchte. Denn nach einem genussvollen Grillabend erkennt man die besten Freunde an den helfenden Händen. Da wir einen Gasgrill genutzt haben, fällt das Aufwendige Säubern des Grills schon mal weg und ihr könnt den Tinder-Typ getrost nach dem Essen nach Hause schicken, bevor er sich noch falsche Hoffnungen macht. Ja und dann kann es am nächsten Tag schon in die zweite Runde gehen.

Frauen traut euch zum Grillabend einzuladen!

Im Sommer scheint alles immer so einfach und locker zu sein? Genau das ist es auch wenn man weiß WIE. Ich hoffe meine Grill-Saison Vorbereitungstipps haben vor allem die Frauen unter euch ermutigt auch einfach mal den Aufruf zu eines eigens organisierten Grillabend zu machen. Achso, der größte Vorteil ist, bei einem Gasgrill muss Frau keine Grillkohle nach Hause schleppen 😀