Der erste Flying-Pool in Deutschland öffnet dieses Jahr im Spa-Hotel SCHUMANN.

Was fliegt denn da? Der erste Flying-Pool in Deutschland wird dieses Jahr in Kirschau, Sachsen, eröffnet. Das Luxus Spa Hotel SCHUMANN erweitert seine Hotelanlage, um einen 2.600 Quadratmeter großen Seeflügel. Damit wird das Hotel von Petra und Rüdiger Schumann zu einem der modernsten Erholungstempel Deutschlands.

Mit einem Bild von euch im ersten Flying-Pool in Deutschland, lässt sich euer Instagram Feed definitiv upgraden.

Kirschau wird zu einer beliebten Instgram Standort-Angabe werden

In den Städten Shanghai, Houston, Dubai, Helsinki, London wird bereits in Flyingpools geplanscht. Wir müssen nicht weiter nur Bilder anschauen und Träumen, sondern können bequem ins Auto steigen und uns nach Kirschau, einem Ort des sächsischen Landkreis Bautzen, navigieren lassen. Vor allem für junge Leute, die qualitativ hochwertigen Instagram Content präferieren (Influencer), wird das kleine Örtchen in Sachsen zukünftig ein beliebtes Ausflugsziel sein. Der erste Flying-Pool in Deutschland sollte kein Geheimtipp bleiben. Kirschau, als Ort, muss sich in die Liste der hier aufgezählten Städte einreihen, von denen die ganze Welt spricht. Spätestens, wenn sich die ersten Content Creator (Influencer) am deutschen „Infinity-Pool“ im Hotel SCHUMANN ablichten, wird jeder von der Luxus-Location sprechen. Die Standort-Verlinkung lautet dann: Kirschau, Sachsen, Germany.

Energieeffizienter und umweltfreundlicher Luxus

Modern inkludiert in unserem Zeitalter vor allem die Begriffe Energieeffizienz und Umweltbewusstsein. Der dreistöckige Anbau berücksichtigt diese Attribute, denn hier „trifft Nachhaltigkeit auf Luxus“. Der holzige Neubau glänzt nicht nur mit einem Flying-Pool, sondern auch mit stilvollen Superior Doppelzimmern, begehbaren Dächern und einer 360° Rooftopbar „GODA“. Zwei weitere Highlights werden der Snowroom und das Kneippbecken sein. Der Ausflug nach Kirschau ist also schon bald ein außergewöhnliches Erlebnis, verbunden mit Erholung, Genuss und Spaß.

Oh Romeo – entführe deine Julia ins neue Badeparadies

Mal schauen ob mich mein Romeo demnächst ins Luxus-Spa-Hotel entführen wird. Ich hab meinen Instagram Followern auf jeden Fall schon einen atemberaubenden Ausflugstipp versprochen.

Gasgrill Grillabend

Im Frühling haben wir uns bereits für die kommende Sommer Saison vorbereiten können. Schon bald heißt es wieder täglich outdoor „Kochen“, in Fachkreisen auch Grillen genannt. Da ein Grill ganz andere Skills erfordert, als ein Herd oder Ofen, werde ich euch im Folgenden Einblicke in meine persönliche Saisonvorbereitung geben … Dinge, die man für einen perfekten Grillabend braucht, bzw. worauf ihr verzichten könnt.


MAXXUS Gasgrill – Screenshot von Website

1. Der richtige Grill

Jetzt mal im Erst, welche Frau stellt sich gern an den Grill und wird eingeräuchert? Keine, es sei denn man muss am selben Abend sowieso Haare waschen, da das aber nicht immer der Fall ist, empfehle ich einen Gasgrill.
Dieser funktioniert ohne Ruß, Qualm und dem damit verbundenen Gestank und ist allgemein eine viel saubere Art zu Grillen. Ich habe mir darum vor kurzem genau so einen Gasgrill gegönnt und bin mehr als zufrieden. Es passt unfassbar viel auf die Grillfläche, er hat wechselbare Einsätze für einen Pizza-Stein oder eine Bratplatte und sogar einen Motor Drehspieß. Ich entdeckte damit eine neue Art zu Grillen und möchte diesen Luxus nicht mehr missen. Was ich dennoch dazu empfehlen würde ist ein Mann.

2. Organisiert euch mindestens einen Mann

Klar könnten wir Frauen das auch allein, aber an jeden Grill gehört einfach ein Mann, für die finale Ausführung unserer vorbereiteten Grill-Spezialitäten. Solltet ihr aktuell keinen Mann griffbereit haben, aber schnellstmöglich Zugriff darauf brauchen, empfehle ich Such-Apps wie Tinder, die lokalisieren Männer in eurer Umgebung bis zu 5m genau. Das geht schnell und ist super unkompliziert. Der Mann kann den Grill anmachen und bekommt dazu sogar noch ein Stück Fleisch, da sagt keiner nein. Beispiel Suchanzeige: Suche Mann zum Anmachen, die Belohnung ein leckeres Stück Fleisch.

3. Grillt nach gesunder Rezeptur

Kommen wir nun also zu den drei gesündesten und leckersten Grill Rezepten, die ich kenne.

Gemüse: Gegrillter Spargel: Schneidet das untere Drittel vom Spargel ab und gart die Stangen in kochendem Salzwasser 3 Minuten vor. Gießt das Wasser ab, schreckt den Spargel kalt ab und lasst ihn kurz abtropfen. Anschließend könnt ihr die Spargelstangen auf den heißen Gasgrill legen und sie unter gelegentlichen Wenden 3-5 Minuten grillen. Auf dem Teller könnt ihr das Gemüse noch mit Butter, Salz, Pfeffer und Zitrone würzen.

Fleisch: Holt euch eine Fleischsorte eurer Wahl und legt die Stücke vorher mit folgender Marinade ein.  Mischt jeweils 1 TL Sambal Oelek, Tomatenmark, Paprikapulver, Ahornsirup und jeweils 1 EL Balsamico, Olivenöl miteinander, bestreicht damit die Fleischstücke und lasst das ganze circa 1h ziehen. Danach wie gewohnt grillen und genießen.

Fisch: Das leckerster vom Grill sind, meiner Meinung nach, Fische. Hierfür könnt ihr küchenfertige Forellen nach belieben mit Zitrone, Salz und Pfeffer von außen beträufeln. Schneidet den Fisch dann von unten auf und füllt ihn mit Kräutern und klein geschnittenen Bacon. Drückt den Fisch anschließend wieder zusammen und legt ihn in einen Fischbräter.

4. Bittet um Hilfe beim Aufräumen

let’s clean it – Bild von pixabay

Um dem bösen Erwachen am Morgen danach zu entgehen und so den Abend nicht bereuen zu müssen, fragt nach dem Grillen direkt wer beim Aufräumen helfen möchte. Denn nach einem genussvollen Grillabend erkennt man die besten Freunde an den helfenden Händen. Da wir einen Gasgrill genutzt haben, fällt das Aufwendige Säubern des Grills schon mal weg und ihr könnt den Tinder-Typ getrost nach dem Essen nach Hause schicken, bevor er sich noch falsche Hoffnungen macht. Ja und dann kann es am nächsten Tag schon in die zweite Runde gehen.

Frauen traut euch zum Grillabend einzuladen!

Im Sommer scheint alles immer so einfach und locker zu sein? Genau das ist es auch wenn man weiß WIE. Ich hoffe meine Grill-Saison Vorbereitungstipps haben vor allem die Frauen unter euch ermutigt auch einfach mal den Aufruf zu eines eigens organisierten Grillabend zu machen. Achso, der größte Vorteil ist, bei einem Gasgrill muss Frau keine Grillkohle nach Hause schleppen 😀

Montaging_Traumvorstellung

Traumvorstellung = MONTAGING

Jeder kennt es: Das TRÄUMEN. Das Aufbauschen unser Traumvorstellung wird als neue Wortkreation MONTAGING genannt. Dieser Begriff steht besonders in dem Zusammenhang mit Vorstellungen gegenüber unseres Beziehungspartners. Dem TRAUMmann oder der TRAUMfrau.

Habt ihr euch schon mal gefragt wieso das Wort „Traum“ dem jeweiligen Gender spezifischen Substantiv vorausgestellt wird? Nein?
Das ist vielleicht auch besser so, denn dann müssten wir ja der harten Realität in die Augen schauen. Denn im Duden wird der Begriff „Traum“ als sehnlicher, unerfüllter Wunsch definiert. Im Umkehrschluss ist das erst einmal nichts Negatives, denn wir wollen damit sagen, dass wir schon immer von diesem Menschen geträumt haben, er also diese Wunschvorstellungen erfüllt. Jetzt geh ich aber einen Schritt weiter, …

Was sind eigentlich Träume?

Der Neuropsychologe J.A. Hobson beschreibt einen Traum als
„[…] a form of madness“, also eine Form von Wahnsinn. Schaut man nach der Definition von „Wahnsinn„, stößt man auf Erklärungen wie: Unvernunft im Zusammenhang mit krankhafter und geistiger Verwirrung. Sind wir also alle krank, weil wir träumen? Naja, jetzt denk dir mal den Satzteil „Ich habe geträumt“ weg und fokussiere nur die Erlebniserzählung meiner letzten Nacht an: „Ich konnte fliegen, hatte Sex mit George Clooney und wurde darum anschließend zur Bundeskanzlerin gewählt“ – ja das wäre Wahnsinn in jeglicher Hinsicht, einfach völlig verrückt!

Aber bleiben wir beim Sex und kommen zurück auf das Thema Traumpartner. Frisch Verliebte kennen das Phänomen der rosaroten Brille, durch die wir quasi ein Einhorn Zuckerwatte essen sehen. In langjährigen Beziehungen tauscht sich die Farbe oftmals durch die Klarsichtgläser. Die Stabheuschrecke verwandelt sich in einen sexmüden Pandabären und aus dem Sixpack wird ein Bierfass.

Wenn das Phänomen Montaging schwindet.

Wo anfangs jede kleine Information als ein absoluter Liebesbeweis gedeutet und jeder Wunsch erfüllt wird, ist kein Platz für urteilsfähige Gedanken, die unser Hirn versucht durchzugeben. Während jedoch der Beziehungspartner an Körperumfang zu- und die Dopamin Ausschüttung abnimmt, nährt sich die Traumvorstellung der Realität an. Tritt dieser Fall ein, kommt es darauf an, inwieweit wir uns auf das Montaging versteift haben. Waren es „nur Träume“ von denen wir wussten, sie bleiben ggf. unerfüllt oder fixierten wir uns bereits auf Pläne und wundern uns, dass sich diese nicht 1 zu 1 umsetzten lassen?

In Bezug auf das Thema Traumpartner ist es wunderschön einen Hollywood Blockbuster im Kopfkino zu drehen. Auch wenn Traumvorstellungen, laut Forschern, den Start einer Beziehung erleichtern, sollten wir NIEMALS den Bezug zur Realität verlieren. Ich will damit nicht sagen, dass wir nicht träumen sollten, im Gegenteil: TRÄUMT von Anfang an GEMEINSAM! So kann eine gesunde Beziehung in sich wachsen. Kommuniziert! Ihr umgeht so im besten Fall den Klassiker – stur an den eigenen Erwartungen festzuhalten, aber nicht darüber zu sprechen. Jeder kennt das Problem, wenn man nicht sagt, was man erwarte oder sich wünscht, kann man oftmals ewig auf Resultate warten. Denn anders als bei einem Hollywood Blockbuster, schreibt im REAL LIFE niemand ein Drehbuch, was wiederum bedeutet der Partner wird den OFF TEXT „sie/er denkt: …“ nicht lesen kann.  Da ich stark davon ausgehe, dass ein Mensch nicht 24/7 einen siebten Sinn hat, wird es ihr/ihm schlichtweg unmöglich sein, den heimlichen  Beziehungsansprüchen gerecht zu werden, wenn diese nicht geäußert werden.

Von außen nach innen…

Von außen betrachtet macht oft alles viel mehr Sinn – auch Montaging lässt sich steuern, und zwar gemeinsam.
Wie entwickelt sich eine Beziehung? Worüber spricht man? Was diskutiert man? Wie lebt man zusammen? Was soll an den Lebensumständen geändert werden? Wie beeinflussen Veränderungen die Beziehung und wie geht man damit um? Wo hört Freiheit auf und wann fängt Misstrauen an? Was bedeutet Streit und wie oft herrscht Harmonie? … Fragen, bei denen die Antworten das Bild der Beziehung, nach der Montaging Phase, klären: Hast du ein verzerrtes Bild von deinem Partner und kommst du nicht damit klar, wenn dieser nicht mehr deiner anfänglichen Traumvorstellung entspricht, ODER liebst du deinen Partner jeden Tag ein Stück mehr, weil ihr die unvorhersehbar eingetretenen Dinge gemeinsam erleben und durchkämpfen wollt, wodurch ihr euch immer besser kennenlernt.

ROSAROTE BRILLE & VERZERRT oder BEWUSST POSITIVES DENKEN & REAL

… ehrlich beantwortet und mit entsprechenden Handlungsabsichten abgeleitet, kannst du dich oder ihr euch glücklicher machen.

—–

Bildquelle: https://pixabay.com/

JuliaWolf_SylviesDessousModels

Ich, Julia Wolf, habe es in die TOP 30 von Sylvies Dessous Models geschafft.

MEGA – was war das für ein wahnsinniges Gefühl, als es hieß: „Du bist bei Sylvies Dessous Models dabei und konntest dich unter tausend Bewerberinnen durchsetzen“. Ob ich mich gefreut habe? Ja natürlich, eine Model-Castingshow auf RTL und dann auch noch von Sylvie Meis. Seitdem ich meine Leidenschaft für das Modeln entdeckt habe, wollte ich in einer Castingshow mitmachen. Mehr oder weniger durch Zufall schickte ich meine Bewerbung zu dieser ominösen Show, bei der es um Lingerie gehen soll, ab. Anfangs wurde weder der Name noch der Rahmen der Sendung offiziell bekannt gegeben, egal ich bewarb mich natürlich trotzdem. Als es dann hieß: Sylvies Dessous Model, war ich im positiven Sinn, kurz sprachlos. Ein neues Format also bei dem ich überzeugen konnte.

Fazit: Ich bin in den TOP 30 bei Sylvies Dessous Models!

Wie gehe ich jetzt vor und was hebt mich eigentlich von 29 anderen wunderschönen Frauen ab? Mir Gedanken über sich selbst zu machen und daraus Resultate zu ziehen ist definitiv nicht das Leichteste. Ich hasse Selbstbeweihräucherung und gleichzeitig liebe ich es, trotzdem aufzufallen. Allein die Erkenntnis genau darüber, wollte ich als eine meiner Stärken ausspielen. Denn ehrliche Charaktere und ein natürliches Auftreten in der Model Branche leider selten, beides verkörpere ich allerdings sehr gut.

Sixpack in Dessous

Wo wir bei dem Stichwort Körper wären. Mein tägliches Training und meine Körperform als Ergebnis dessen, kann mich im besten Fall auch unter den Girls hervorheben. Schließlich ist ein Modelkörper im Normalfall schlank, ich bevorzuge zudem einen „Hauch von Sixpack“. Wie man auch einen sportlichen Körper in Sinnlichkeit hüllen kann, will ich in der Dessous Show zeigen und damit die ebenfalls fitnessaffine Sylvie Meis von mir überzeugen.

Modelmaße für Dessous?

Natürlich bin ich mit meinen 1,70 m kein klassisches Model, jedoch bin ich mir sicher, dass mich Maße von 83 | 63 | 90 darüber hinweg weit bringen können. Ich möchte an dieser Stelle kurz betonen, dass es mir immer egal war, wie viele Menschen meinen Traum vom Modeln absurd finden, denn allein, dass ich diese Chance bekomme bestärkt mich in meinem Glauben an mich selbst. Das möchte ich auch euch ans Herz legen, lasst euch nie durch vorgegebene Normen, denen ihr „scheinbar“ nicht entsprecht, abschrecken. Im Gegenteil, nehmt Hindernisse als Herausforderung. Ich habe es getan und freue mich riesig auf den 21.11.2018, der Tag ab dem ihr offiziell an meiner Teilnahme bei Sylvies Dessous Models teilhaben könnt.

Zusammengefasste Fakten zu Sylvies Dessous Models | Start: 21.11.18 | 20:15 Uhr | RTL

ROC Hotel schockt

Die Hotelkette ROC (kt) auf Mallorca ist alles andere als empfehlenswert. Da wird etwas gewollt, was man einfach nicht kann. Die Idee ist definitiv gut, nur an der Umsetzung scheitert es gewaltig.
Empfehlung: Finger weg!

Spontan mal nach Malle ist prinzipiell immer gut, aber die Hotelkette ROC schockt und ist alles andere als empfehlenswert. Da wird etwas gewollt, was man einfach nicht kann. Die Idee eines modernisierten Hotels ist definitiv gut, nur an der Umsetzung scheitert es gewaltig.

Kennt ihr die RTL-Serie „Die Urlaubsretter“? Zu den Netflix-losen Zeiten meines Lebens habe ich tatsächlich auch mal solche Sendungen geschaut. In diesem Format ging es darum, wie Ralf Benkö Urlaubern aus dem Albtraum zur eigentlich gebuchten Traumreise verhilft.

Sieh zu und lerne!

Das Motto begleitet mich schon mein Leben lang und an dieser Stelle muss ich sagen: „Danke lieber Ralf. Ich hatte leider nicht deine Handynummer, um dich zu kontaktieren und um Hilfe zu bitten, aber ich habe brav aufgepasst.“

Zur Geschichte: Nach einem Kurzurlaub letztes Jahr auf Mallorca zählt die kleine Insel zu einem meiner Lieblingsreiseziele. Aus einer gestressten Situation heraus entschieden sich mein Freund und ich auch dieses Jahr dafür, einen Kurzurlaub auf Malle zu buchen. Also wurden einige Urlaubsportale durchstöbert, bis wir zu einem interessanten Angebot kamen. Sieben Tage all-Inclusive inkl. Flüge für rund 400 € pro Person.

CHECK – Die Reise zu einem der schönsten Natursandstrände im Norden der Insel – Platja de Muro. Hotel ROC – Continental Park.

Ankunft bei der Hotelkette ROC (kt) nicht!

Was meine ich, wenn ich sage die Hotelkette ROC – rockt leider überhaupt nicht. Ganz einfach, nach der Ankunft reichten 3 Blicke aus, um zu wissen, dass ich mich jetzt erst mal an den Pool setzen muss, um zu heulen. Das kann echt nicht wahr sein, wieso bildet man auf Bildern nicht die Realität ab? Anstatt sich tausend DSGVO Klauseln zu überlegen, sollte man vielleicht mal über bessere Gesetze zu wahrheitsgetreuen Hotelbildern und – Beschreibungen nachdenken. So werden weniger Urlaubstraum Herzen gebrochen.

Eins war klar: hier bleibe ich nicht! Kein Strandblick, dafür Burger King und eine marode Nachbarschaft. Die Isolierung der Zimmer war vergleichbar mit einem Zug Waggon. Und bei jedem Schluck vom Kaffee hatte ich das Gefühl, als würde ich Wasser aus dem Chlor-Pool schlucken…

Dank Ralf Benkö wusste ich, hier lässt sich was machen, ich habe ein Recht darauf, das zu bekommen was ich laut Beschreibung und Bildern EIGENTLICH gebucht habe. Also setzten wir uns mit unserem Reiseanbieter in Verbindung.

Servicewüste Alltours – was ist Höflichkeit?

Diese Frage werden euch viele Mitarbeiter vom Reiseanbieter Alltours leider nicht beantworten können. Ich persönlich würde hier nicht noch einmal buchen! Ob ein Anruf bei der Hauptzentrale in Deutschland oder bei Gesprächen mit den Ansprechpartnerinnen vor Ort, nicht ein einziges Mal hatte ich das Gefühl, dass uns jemand wirklich helfen möchte. Arrogante Antworten, angepisste Gesichter und Unverständnis gegenüber meinen Problemen mit der Unterkunft. Servicegedanke oder Kundenzufriedenheit? Fehlanzeige!

Das Tauschangebot war zuerst ein anderes ROC-Hotel Boccaccio im selben Ort. Bevor wir von Cholera in die Pest steuern, wollten wir uns vor der Zusage zunächst vor Ort von dem Hotel überzeugen. Ein Glück, denn das war damit das zweite Hotel der Kette, dass uns aus den Schuhen haute. Im wahrsten Sinne des Wortes denn hier stank es so bestialisch, dass wir quasi beim Eintreten schon wieder rausfielen.

Nach langem „Betteln“ durften wir dann ins „Allsun Hotel Eden Alcudia“ umziehen. TOP – hier ließ es sich für den Rest der verbleibenden Zeit aushalten. Eins ist sicher nie wieder ROC und nie wieder eine Buchung über Alltours!

Aber Hotel hin oder her – die Insel hat mich mal wieder verzaubert und OUTDOOR hatten wir eine wunderschöne Zeit.

In diesem Sinne: Schöne Ferien.

Mallorca Beauty

Gewissen - trust

Wenig, etwas nichts „Hallo schlechtes Gewissen“

Heute ist Sonntag, ich fahre mal wieder in der Weltgeschichte herum und erlebe die tollsten Dinge, eigentlich müsste es mir hervorragend gehen oder? Wenn da nicht mein schlechtes Gewissen gegenüber von mir priorisierter Aufgaben wäre. Verpflichtungen wie Master Arbeit schreiben, noch mehr an meinen Zukunftsträumen arbeiten, Putzen und mich um meine Social-Media-Kanäle kümmern.

Alles Aufgaben, denen ich in meinem Leben anscheinend mehr Wichtigkeit zuschreibe, als dem Moment, in dem ich mich befinde. Der Augenblick, den ich nicht 100 Prozent genießen kann, weil meine Gedanken ganz woanders sind. Mir passiert das ziemlich oft und darum musste ich das heut etwas genauer durchdenken …

Runter gebrochen kann ich nichts an der aktuellen Situation ändern, für die ich mich bewusst entschieden habe, als ich mir auch schon über die Konsequenten der Produktivitätseinbußen bewusst war. Nennen wir das Problemkind beim Namen, es heißt Perfektionismus. Mein kleiner Perfektionismus ist echt anstrengend und bringt mich fast jeden Tag dazu ans Limit zu gehen. Mein selbst initiierter Leistungsdruck ist so hoch, dass ich täglich Grenzen überschreiten will und muss, damit es mir „gut“ geht. Das bezieht sich auf meine geistigen sowie meine körperlichen Anstrengungen. Was passiert an Tagen, an denen man nicht so kann, wie man will, weil man entweder verreist, krank ist oder sich Freizeiterlebnisse gönnt?

Man bekommt tatsächlich ein schlechtes Gewissen!

Unfassbar und dabei ist weniger oft viel mehr. Eigentlich kommt es nie darauf an, wie viel Zeit du in deine Arbeit steckst, sondern immer darauf, wie qualitativ du die Zeit nutzt, um produktiven Content zu erzeugen. Ganz egal ob du das auf deine Arbeit, den Sport oder deine Beziehungen zu anderen Menschen projizierst … der Satz trifft immer zu.

Wenn du am Tag nur eine Stunde Zeit für deine Arbeit hast, diese aber geordnet und strukturiert nutzt, wird es sich trotzdem rentieren.
Wenn du  so viel zu tun hast, dass du es mal nicht ins Fitnessstudio schaffst, dann benutzte deinen eigenen Körper, mach Crunches oder Liegestütze daheim und nimm die Treppe statt den Aufzug. Egal was du bei einem zu vollen Tagesablauf zu tun hast, sieh der Wahrheit ins Gesicht und mach dir bewusst: „Zum Sport schaffe ich es heute nicht, dafür nutzte ich alle Bewegungsmöglichkeiten, die mir mein Alltag heute bietet“.
Wenn du versuchst, deine Großeltern möglichst oft zu besuchen, ohne wirklich Zeit für sie zu haben, macht dir das nur Stress und keinen glücklich. Für Menschen, die einem etwas bedeuten, muss man sich Zeit nehmen, für Sie da sein und eben nicht nur körperlich. Auch hier gilt, dann lieber seltener Treffen, dafür die Treffen aber mit emotionaler Anwesenheit belohnen.

Trauer nie Dingen hinterher die du situationsbedingt nicht ändern und darum auch nicht realisieren kannst. Sieh das positive in dem „Wenigen“ und setzt dich damit auseinander, ob es tatsächlich wenig ist oder ob du die Ansprüche an dich selbst viel zu hochschraubst.

  • Kommen wir zum zweiten Teil meiner Überschrift

Etwas ist besser als Nichts.

Das soll euch beruhigen! Wie meint sie das jetzt?

Ganz einfach, ich habe jetzt drei Tage – jeweils fünf Stunden mitten am Tag im Auto gesessen. In der Zeit als Beifahrer kann man extrem viel in seinen Laptop tippen, Telefonieren und seinen Terminplaner strukturieren. Mir fehlt lediglich körperliche Bewegung und Interaktion mit meinen Kollegen. Kein Problem, denn kurzer Verzicht steigert das Gefühl von Vorfreude auf alles, was kommt. Mein Tipp: erstellt euch temporäre Prioritäten, geht in erster Linie immer danach was euch gut tut und worauf ihr Lust habt. Wenn dann dafür die Wohnung eben erst ein Wochenende später geputzt wird, kein Stress ihr könnt ja wenigstens schon mal den Müll raus bringen. Das Wichtigste ist ihr macht immer so viel wie euch gut tut, nur niemals nichts 😉

Sucht | Wie abhängig bist du?

Jeder von uns hat heutzutage mindestens eine Sucht. Komisch irgendwie, dass der Begriff „Sucht“ in unserer Gesellschaft trotzdem so negativ behaftet ist. Ich glaube, das liegt überwiegend daran, dass wir immer nur von den „schlimmsten“ Zwängen wie illegalen Drogen hören. Kaum jemand ist sich bewusst, wodurch dieser Begriff definiert ist und wie viel eigentlich dazu zählt.

Schon mal etwas von Putz-, Lese- oder auch Sex- Sucht gehört?

Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich nun schon mit dem Thema. Ich will mein Gedankenchaos dazu hier mal zusammengefasst ordnen und euch dran teilhaben lassen.
Wichtig: Dieser Beitrag ist nur ein minimaler und subjektiv geprägter Auszug dieser Thematik.

Ich habe mich gefragt, wann greift eigentlich ein hoher Konsum von etwas in eine Sucht über? Zusammenfassend lässt sich das kurz auf den Punkt bringen. Wenn wir von einer bestimmten Sache abhängig sind und keine Kontrolle mehr darüber haben, was wir in dem Zusammenhang tun, dann sind wir vom einer Sucht betroffen. In meinem Fall wäre das ganz klar der Smartphone-Konsum.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) besteht eine Abhängigkeitserkrankung, wenn drei der aufgeführten sechs Merkmale gleichzeitig vorliegen:

1. Unüberwindbares Verlangen nach einer bestimmten Substanz oder Verhaltensweise
2. Kontrollverlust bezüglich Menge und Dauer der konsumierten Substanz bzw. der Verhaltensweise
3. Entzugserscheinungen beim Absetzen bzw. Verzicht
4. Toleranzentwicklung (Dosissteigerung oder Wirkungsverlust)
5. Aufgabe bisheriger Interessen und Aktivitäten
6. Fortdauernder Konsum trotz negativer sozialer und gesundheitlicher Folgen

Das Buch „Lexikon der Süchte“ unterteilt in körperliche (physische) und/oder seelische (psychische) Abhängigkeiten, die stoffgebunden, aber auch Abhängigkeiten ohne zusätzliche Substanzen sein können. Schön beschrieben ist hier, dass eine Sucht immer eine Geschichte hat und meisten in der Kindheit geprägt wird, bewusst oder unbewusst, wir tragen diese Veranlagungen in uns. Ob wir es wollen oder nicht, wird sie früher oder später versuchen die Kontrolle über uns zu bekommen und uns zu beherrschen. Das bedeutet überhaupt nicht, dass wir dagegen machtlos sind. Im Gegenteil, wir sollten uns ihr annehmen, sie hinterfragen und damit arbeiten. Im besten Fall schaffen wir es, ihr nicht zu verfallen oder sie aus eigener Kraft zu bekämpfen.

Warum ist mir das Thema Sucht so wichtig?

In meinem Leben wurde ich schon oft mit Süchten konfrontiert. Ich selbst hatte in Bezug auf meine Körperform damit zu kämpfen und muss täglich miterleben wie Menschen, die mir viel bedeuten, sich mit einer Sucht teilweise akuten Gefahren und langfristigen Gesundheitsschäden aussetzten. Was mich immer wieder erstaunt, dass es  äußerlich meistens gefestigte und bodenständige Menschen sind, die sich durch ihre Zwänge unbewusst kontrollieren lassen. Personen die immer wissen was sie wollen, ihren eigenen Kopf haben, aber bei ihren Süchten die Kontrolle abgeben. Bewusst oder unbewusst!?

Alkohol 

Wer JEDEN Tag ausnahmslos sein Bier braucht, sei es 1, 2 oder 3 Flaschen befindet sich definitiv in der ersten Phase einer Alkohol Sucht. Das gleiche gilt natürlich für Wein und andere alkoholische Getränke. Ob man es nun als Routine oder Ritual abtut, auf kurz oder lang ist und bleibt Alkohol ein Zellgift, das dem Körper schadet. Explizite Informationen dazu habe ich in einem guten Artikel der Apotheken Umschau gefunden. Das Schlimme ist, dass es die „Betroffenen“ in den ersten Phasen natürlich nicht wahrhaben wollen, wohin sich das ganze entwickeln kann. Was tut man also als Familienmitglied, Freund oder Bekannter dieser Personen? Solange Abhängige die Sucht nicht als solche begreifen und verstehen was sie sich damit antun, hast du keine andere Wahl als erst einmal nur zuzusehen.

Es prägt einen, wenn man schon als Kind damit konfrontiert wird. Verheimlichen, Alltagsproblemen entgehen, hören wie andere darüber reden und sich merklich Sorgen machen. Alles Dinge, die du auch als Erwachsener Mensch nicht einfach vergisst. Was mich am meisten beschäftigt ist, dass man einfach nicht helfen kann, weil Hilfe nicht als notwendig betrachtet wird. Warum? Weil es aus Sicht der Betroffenen wie bei jeder Sucht, es keinen Grund zur Sorge gibt.

Gibt es nicht? Teste mal … Alkohol Selbsttest – von der Seite KENN DEIN LIMIT

Tabak & Nikotin

Ein weiteres rotes Thema für mich persönlich. Auch hier musste ich mich schon früh mit den negativen Aspekten dieser Sucht auseinandersetzen. Wenn du als Kind deinen Freunden Kekse anbietest und dir an den Kopf geworfen wird, ob du sie vergiften möchtest, weil diese so sehr nach Tabak schmecken, dann macht das ein kleines Mädchen extrem traurig. Dann später in der Schule über die Folgen dieser Droge aufgeklärt zu werden und zu wissen, von dir geliebte Menschen geben sich Tag täglich genau dieser Sucht hin, löst Angst aus. Verlustangst.

Rauchen, Schnupfen, Kauen und neuerdings Dampfen. Ganz egal was davon alles kontrolliert die betroffene Person – ein Zwang und Drang nach etwas das so klein und unscheinbar wirkt. In einer Beziehung mit jeweils einem Raucher und einem Nichtraucher kann diese Droge sogar zum Killer werden. Stellt man Abhängige vor Entscheidungen wie z.B. das Rauchen oder die Liebe, werden diese sich niemals für das Rauchen und noch viel weniger für die Liebe entscheiden. Hier kann man nur verlieren, Nerven, Herzen und Schmerzen! Kompromisse oder totale Toleranz des Partners sind selten. Oft enden Sucht geprägte Beziehungen durch einen sich nicht wechselnden Streitpunkt in einer Trennung. Das ist wahrscheinlich auf kurz oder lang das Beste, denn es heißt „ich liebe dich, so wie du bist“ – dazugehört auch oft Süchte zu akzeptieren.

Im Fall von heutigen Möglichkeiten des Dampfens und Kauens ist durch das passive Beisein anderer Personen niemand mehr zusätzlich gefährdet. Schmerzhaft ist es trotzdem zu wissen, dass man jemanden, den man liebt, durch etwas scheinbar „Kontrollierbares“ schon eher als notwendig verlieren könnte. Dass wiederum interessiert die Süchtigen nicht, denn sie leben in Abhängigkeit. Ich selbst tue mich auch bei dieser Droge immer wieder schwer mit der Akzeptanz. Jedem dem es genauso geht rate ich, sich emotional davon zu distanzieren, weil alles andere euch nur selbst kaputtmacht.

Beim selbst kaputtmachen komme ich direkt zu einer Sucht die auch mich betrifft…

Die Mediensucht

OFFLINE – die Angst davor nicht erreichbar zu sein oder etwas zu verpassen. In unserer Zeit gibt es für dieses Suchtverhalten bereits einen Fachbegriff, dieser nennt sich Nomophobie (engl. Nomophobia). Das bedeutet „No-Mobile-Phone-Phobia“ – ohne Smartphone zu sein, also die Panik vor Unerreichbarkeit. Schaut euch in eurem Freundes-, Familien- und Bekanntenkreis um, mindestens jeder Zweite ist mittlerweile von der Zwangsstörung, permanent aufs mobile Phone schauen zu müssen, betroffen. Wie anhängig seid ihr? Beantwortet ihr die folgenden Fragen größtenteils mit „ja“ ist die Antwort klar:

  1. Fühlt ihr euch ’nackt‘ wenn ihr ohne euer Smartphone das Haus verlasst?
  2. Hört oder fühlt ihr manchmal das Phantom Klingeln/ Vibrieren?
  3. Für euch ist es unmöglich ein ganzes Wochenende das Handy mal komplett auszuschalten?
  4. Ihr trefft euch mit euren Freunden in einem Cafe und schaut trotzdem ständig auf das Gerät?
  5. Soziale Netzwerke sind für euch unabdingbar (mindestens 1)?

Ganz ehrlich ich kenne das Selbst und habe mich bei vielen Symptomen wieder gefunden. Es erschreckt mich, wie krass uns so ein Gerät in Anspruch nimmt. Jedoch kann ich mit dem Wissen dieser Abhängigkeit gut umgehen, indem ich mich bewusst dem (Hashtag) #digitalDetox anschließe und wieder mehr meine persönlichen Momente fokussiere. Ich habe angefangen mir feste Zeiten für die Beantwortung von Nachrichten zu legen und dafür, wie oft ich in sozialen Netzwerken hoch und runter scrolle. Habt ACHTSAMKEIT mit euch selbst! Wenn ich was klären will, dann drücke ich öfter den Telefonhörer, anstatt stundenlang missverständliche Texte zu tippen. Und ein ganz besonders wichtiger Punkt, ich habe wieder angefangen mich auf die Momente zu besinnen und zu erleben, ohne permanent alles bildlich festzuhalten. Probiert es aus es befreit euren Geist enorm!

Ich rede hier nicht von LIEBE!

Liebes Sucht

Natürlich gibt es neben allen negativen Abhängigkeiten auch eine wunderschöne Sucht – LIEBE. Wir verlieren die Kontrolle über uns selbst, handeln gesteuert von Emotionen und aus dem Gefühl des verliebt sein’s entsteht mit zunehmendem Konsum dieser Droge (Partner), Liebe. Wir haben ein unüberwindbares Verlangen nach der anderen Person, steigern täglich unsere Dosis (bis der Wirkungsverlust eintritt), geben ebenfalls viel unserer Individualität auf, um die andere Person mehr in unser Leben zu integrieren. Der Vorteil dieser Sucht ist eindeutig, dass ihr (im Normalfall) bei dem Konsum keine negativen sozialen und gesundheitlichen Folgen für euch entstehen. Falls doch, solltet ihr natürlich auch diese Droge absetzten. In Anfangsphase drohen dann gegebenenfalls derbe Entzugserscheinungen im Volksmund auch genannt „Liebeskummer“, das legt sich aber auch wieder.

happybrush

Zähne putzen macht keinen Spaß, muss aber sein. Probiere die happybrush aus und lache schon morgens 🙂

Happybrush – eine elektrische Zahnbürste, mit der das Zähneputzen Spaß machen soll? Das habe ich mir auf der diesjährigen GLOW Convention etwas genauer erklären lassen. Bekannt wurde das Münchener Start-Up Unternehmen Happybrush durch die Fernsehserie „Höhle der Löwen“. Sie verspricht gegenüber anderen elektrischen Bürsten eine Kombination aus technischer Leistung, einem ansprechenden Design und einer umweltfreundlichen Verpackung. Quasi 3 in 1.

Zahnhygiene fällt in den Bereich Gesundheit und ist darum natürlich ein relevantes Thema für mich. Ich muss gestehen, zwar bin ich disziplinierte Sportlerin, aber Zähneputzen gehört für mich zu den langweiligen und nervigen Dingen im Gesundheitsbereich. Wie auch in anderen Lebensbereichen werden wir Menschen immer bequemer und alles muss schnell gehen, denn wer hat heutzutage schon noch Zeit? Also greifen auch im Badezimmer immer mehr zu technischen Hilfsmitteln, wie Zahnbürsten mit integriertem Akku.

Die guten alten Handzahnbürste

Früher benutze jeder eine herkömmliche Handzahnbürste. Ich kann mich noch daran erinnere, wie uns zu Kindergarten Zeiten die richtige Zahnputz Technik beigebracht wurde „immer von außen nach innen“. Am Anfang dieser Technologie machte es sicherlich keinen großen Unterschied, ob man selbst die Brüste schwingt oder diese sich automatisch im Mund bewegt. Mittlerweile ist es tatsächlich so, dass mit einer elektrischen eine bessere Putzleistung erreicht wird als mit einer manuellen Zahnbürste. Der Satz früher war alles anderes und besser stimmt, nur wurde die Handzahnbürste noch lange nicht komplett ersetzt.

happybrush, die intelligente Zahnbürste

… sie wirkt erfrischend, technisch hochwertig und punktet mit modernem Design. Der Name des Gerätes wurde bewusst gewählt, der Gebrauch dieser Putzmaschine soll munter machen. Bekannt wurden die Gründer Florian Kiener und Stefan Walter bei der Fernsehserie „Die Höhle der Löwen“. Der Auftritt hat sich gelohnt, in diesem Jahr schreiben sicherlich mehr Leute HAPPYBRUSH anstatt Oral B auf ihre Wunschzettel.

Warum? Wie ich schon sagte die Kombination macht es – 3 in 1.

Der rotierende Bürstenkopf sorgt für eine effektive und sanfte Reinigung. Der integrierte Powerakku hält bis zu drei Wochen. Das ist der Wahnsinn, denn so kann man auch im Urlaub ohne Ladestation verreisen. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Timer, der intelligenten Ladestation und dem Vibrationsintervall von 30 Sekunden. So wird sichergestellt, dass die empfohlene Putzzeit eingehalten wird. Besonders süß finde ich den „lächel“ Indikator, der den Wechsel der Aufsteckbürsten anzeigt. Zusätzlich warnt der Flexkopf vor zu viel Putzdruck. JA, es wird auch auf Plastikverpackungen verzichtet und eine umweltfreundliche Verpackung mit ansprechendem Design verwendet. Wo wir gerade bei umweltfreundlich sind, es gibt zudem eine 100% recycelbare Zahngel Tube und ohne Aluminiumsiegel. Das VEGANE SuperMint Zahngel enthält keine Mikroplastik. Es beinhaltet lediglich natürliches Minzöl sowie Xylitol, Cerbamid und Zink.

happybrush steht für Qualität, Funktionalität und modernes Design, das schon früh morgens ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Instagram Adventsgewinnspiel #BEASTMEadvent17

Das Gewinnspiel zum 2. Advent steht an und ihr könnt mitmachen. Schaut euch am Samstag meine Instagram Story an und antwortet mir darauf. Mit etwas Glück gewinnt ihr ein Schall-Zahnbürsten StarterKit von happybrush. Los geht’s … und an Weihnachten ein Lächeln haben das weißer ist, als der Schnee. Merry Christmas 😉

BEASTME_OFFFICIAL und gethappybrush

overkill_x_puma_pfeffiboys

Berliner Luft Pfeffi in Turnschuhform

Der PFEFFIBOYS Schuh, ist eine geile „Schnaps“idee. Eigentlich sagt man Sport und Alkohol passt nicht zusammen, aber Puma und Overkill beweisen heute das Gegenteil. Als eine Hommage an den Pfefferminzlikör designte Puma zusammen mit dem Berliner Sneaker-Laden Overkill den PFEFFIBOYS Schuh.

Beim Realese im Overkill Store Berlin wurde das gesamte PFEFFIBOYS Package präsentiert. Das Design besteht aus einer Kombination aus „einem klassischen Disc Blaze und Blaze Cage“ und trifft damit den Puls der Zeit. Der Berliner Lieblingslikör Berliner Luft als Designvorlage für eine ganze Kollektion zu nehmen gehört definitiv zu den originellsten Ideen in der aktuellen Sneaker Welt.

Was macht den tragbaren Pfeffi so besonders?

Das Alleinstellungsmerkmal des Disc Blaze ist unverkennbar die auffällige Farbadaption des Pfefferminzlikörs. Weiter geht es mit liebevollen Details wie dem PFEFFIBOYS Print auf der Zuge aus Wildleder. Wer also eine einfache Schnürsenkel Technik mag holt sich den Disc Blaze. Wer auf die old school Variante steht nimmt den schwarzen Blaze Cage.

Schnaps und Sport keine TABU Kombination

Neben dem Turnschuh gibt es seit heute 16 Uhr im Overkill online Shop auch originelle Zusatzprodukte. Besonders cool finde ich die beiden Schlüsselanhänger und den Basketball Bat. Wird das Kultgetränk jetzt durch Overkill und Puma zusätzlich zu einer neuen Kultmodemarke? Ich bin gespannt und werde das Package bei meinem nächsten Berlin Aufenthalt auschecken. Heut schau ich schon mal im online Shop, was nach dem exklusiven Release noch übrig geblieben ist.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis wird sich herausstellen. Mit rund 150 Euro liegen die Schuhe im klassischen Sneaker Rahmen. Nicht zu viel, aber auch nicht gerade günstig. Cool wäre zu dieser Jahreszeit natürlich eine Winterschuh Variante gewesen, aber was nicht ist, das kann ja noch werden.

Ich werde mir die PFEFFIGIRLS Variante holen, um die Fitness Fähigkeit sowie Atmungsaktivität der kleinen Alkoholiker zu testen. Die Schnapsidee mit traditionellem Charme finde ich echt gelungen.

GLOW Einhorn Kondome

Pink. Glamour. Glitzer. GLOW.

Letztes Wochenende strömte die gesamte Berliner Beauty und Fashion Welt in die STATION am Gleisdreieck zur GLOW. Deutschlands größte Beauty Convention GLOW by dm.
Der Altersdurchschnitt von etwa 12’000 Besuchern lag bei circa 17 Jahren (geschminkte 30). Die Zielgruppe definiert sich definitiv als weiblich, jung und Beauty interessiert. Der Besucher Fokus orientierte sich unverkennbar an den unzähligen Glücksrädern der Aussteller. Ob Lippenstift, Puder oder Abschminktücher, es gab extrem viel zu gewinnen. Proben zum Anfüttern potenzieller neuer Kundschaft.
Neben dem Abgreifen von Gratisproben waren auch viele für SELFIES mit den Instagram und You Tube Stars auf der Convention. Influencer wie Mrs Bella, Xleata, Judith Williams, Marvyn Macnificent, Stefanie Giesinger, Dagi Bee, Paola Maria, Tamtam Beauty und Conchita betraten die pinken Teppiche und Bühnen.

Das must-attend Live- Event der Beauty- und Influencerwelt.

Schon beim Empfang im Pressebereich fühlte man sich herzlich willkommen. Das Personal war so gut eingearbeitet, dass nirgends lange Warteschlangen entstanden (mit Ausnahme der Glücksräder). An jedem Infostand bekam man kompetente Auskünfte. Ebenso gut koordiniert waren die Sicherheitskräfte. Das Ticket Limit wurde so gesetzt, dass es zu keinerlei Überfüllung und Platzangst in den Hallen kam. Das Durchatmen auf 23.000qm wurde also gewährleistet. Maiko Heinrich, Geschäftsführer und Produzent der GLOW by dm Convention, zieht ein positives Resümee und blickt jetzt schon mit neuen Visionen für die Messe ins Jahr 2018.

Kooperationspartner dm und die Aussteller

Überall tolle Produkte vom Drogeriemarkt- Kooperationspartner dm. Ob an Ständen oder unauffälligen Product Placement Orten, wie der Damentoilette, gab es Beauty Produkte zum Testen. Neben den dm Produkten zeigten über 80 nationale und internationale Kosmetik Marken ihre neuesten Beauty Trends.

Mit der Convention treffen sie den Nerv der Zeit. Kleine Mädels, die Schmink Tutorials und Styling Storys bekannter Influencer viral verfolgen, können auf der GLOW live ihre Stars treffen. Hoch- und tiefpreisiges Make-up, das süße Kids in erwachsende Drama Queens verwandelt. Nebenbei fand man auch Produkte, die einfach zu einem besseren Hautbild und einem inneren Wohlbefinden verhelfen.

Vegan und Bio
Vor allem bei deutschen Herstellern wird mittlerweile immer mehr Wert auf Naturkosmetik gelegt. Damit sammeln sie natürlich auch bei den Berliner Ökos große Pluspunkte. Hauptsache es steht VEGAN auf der Verpackung.

Höhle der Löwen

Neu und innovativ, das ist das Motto der bekannten TV Serie Höhle der Löwen. Bei Deutschlands größter Beauty Messe durften folgende originelle Produkte nicht fehlen:

Die Pony Puffin das Haarprodukt für Volumen und Fülle. Frauen wie ich mit dünnen Haaren kennen das Problem, man macht sich einen Zopf und er sieht einfach kraftlos und dünn aus. Auf der GLOW habe ich es jetzt mal getestet, dieses kleine DING schummelt tatsächlich tolles Volumen. Und das Beste bei diesem Schummeln, man wird nicht erwischt 😉

Vegane Einhorn Kondome, in deutschen Schlafzimmern mittlerweile gar nicht mehr wegzudenken. Bei einem auf der Verpackung angepriesenen Kalorienverbrauch von 350 kcal, können wir diese stylischen Kondome ruhig Sportzubehör nennen. Ein kleiner Nachteil ist natürlich, dass dieses Produkt Spuren von Feenstaub erhalten kann. Wem das nichts ausmacht, der wird beim Happiness-Faktor weit vorn liegen. ACHTUNG: nein, auf der GLOW wurden extra keine Gratisproben zum sofort Testen ausgegeben (wäre aufgrund der minimalen Männerquote aber auch überflüssig gewesen).

Wo wir gerade von Spaß reden, ebenfalls als Aussteller vor Ort die Hersteller der elektrischen happy brush Zahnbürste.Diese ist laut Gründer Florian: „einfach, effektiv und ehrlich mit einem gewissen Anspruch ans Design“. Ein besonders positiver Aspekt ist dabei, wie ich finde, der Nachhaltigkeitsaspekt und der sich verfärbende Bürstenkopf. In Kombination mit der CrueltyFreeAndVegan Zahnpasta kann ich dieses Zahnpflege Produkt wirklich weiter empfehlen.

Zielgruppen gerechte Musik Acts

Lukas Rieger, der deutsche Justin Bieber? Vom Synonym Klang des Namens und dem Lautstärkepegel der kreischenden Mädels könnte man genau diese Vermutung aufstellen. Als Frau aus der Musikszene würde ich persönlich auf Talentfreiheit plädieren. In Kombination mit einem Sonnyboy Aussehen sind musikalische Kompetenzen heutzutage anscheinend erst mal nur Nebensache. Was man ihm eingestehen muss, sind unfassbar gute Beats und Musikvideos und FOLLOWER: Instagram über 1,9 Millionen Abonnenten, Musical.ly über 3 Millionen Fans, Youtube über 480 Tausend Abonnenten, Twitter über 123 Tausend Follower. Kein Wunder, dass der 18-jährige Popsänger sich jetzt schon über ausverkaufte Locations seiner Tour im Jahr 2018 freuen kann.

Die restlichen musikalischen Acts musste ich aufgrund meiner musikalischen Wertvorstellungen leider boykottieren.

Richtige Musik Acts wären hier aber wohl tatsächlich nicht so gut angekommen. Mit Texten wie: „Du bist schön aber dafür kannst du nichts … “ von Alligatoah. Leider bestätigte sich genau dieser Satz in verschiedensten Situationen. Laut dem Statement der musikalischen Zwillingsbrüder Marcus & Martinus, die für eine Milliarde kleiner Mädels Idole sein wollen, sei es blöd und langweilig in die Schule zu gehen, aber leider Pflicht. CHECK Bildungsauftrag erfüllt ✔

my GLOW con

GLOW Maui

Ich habe mich natürlich zwischen so viel Pink, Glitzer und Glamour auf der GLOW extrem wohlgefühlt. Zwei, drei kritisierende Dinge in diesem Beitrag bedeuten nicht, dass ich die Beauty Welt nicht mag, im Gegenteil ich liebe sie. Trotzdem ist weniger manchmal mehr und ich finde es extrem schade, dass das so viele vergessen. Sympathie wird oft nur noch oberflächlich gemessen.

Kaum jemand macht sich noch die Mühe, um hinter die Fassade und das äußere Erscheinungsbild eines Menschen zu schauen. Aus dem Satz „Der erste Eindruck ist wichtig“ wurde „Der erste Eindruck ist entscheidend, danach gibt dir kein jemand eine zweite Chance“ geurteilt wird nach dem Aussehen. Die Bedeutung von Menschen werden nur noch gemessen an Followern und Abonnenten, hast du keine, bist du niemand. Wie schön wäre es, wenn trotz all diesem GLOW die Personen hinter ihren Make-up Masken real bleiben.

Prinz Pi bringt das in einem Song von seinem neuen Album, zusammen mit Mark Forster auf den Punkt: 
„Wohin du auch schaust, es ist wieder optimal
Jeder ist perfekt auf seinem Instagramkanal
Doch du bist nicht wie der ist, du bist nicht wie die ist
Man, du bist kein Remix, du bist das Original

Guck mal in dein’n Spiegel, da steht das Original
Du bist nicht kopiert, nein, du bist gemalt
Alles, alles echt, nix gefakt oder falsch
Keine zweite Wahl, nein du bist das Original“

GLOW After Movie 2016